Episode 21: Wahrheit ist (k)eine Glaubensfrage

Episode 21: Wahrheit ist (k)eine Glaubensfrage

Die härteste Währung einer Religionsgemeinschaft ist die Wahrheit. Über den Umgang mit Wahrheit, manipulative öffentliche Kommunikation und wie die muslimischen Dachverbände dem Ansehen der Muslime in Deutschland schaden.
Eine kritische Betrachtung am Beispiel der Moscheedurchsuchung in Berlin.

(Intro/Outro: revolt, Produced by White Hot)


Die Dauernörgler-Playlist finden Sie hier:

3 thoughts on “Episode 21: Wahrheit ist (k)eine Glaubensfrage

  1. Markus Matthiesen says:

    “Wahrheit ist keine Glaubensfrage”
    Ich denke, es ist richtig, dass Polizisten der Bundesrepublik Deutschland mit Stiefeln in die Moschee gegangen sind. Die Staatsmacht hat sich Zutritt zu einer Moschee verschafft, um sie zu durchsuchen. Ein Gebetsraum, der den Respekt vor unserem Staat vermissen lässt, hat selbst keinen Respekt verdient.

    Antworten
  2. Maria-Magdalena says:

    Tolle Episode, vielen Dank euch! Ich kenne ähnliche Klagen von jungen Muslimen in den USA, aber auch von Leuten, die sich gar nicht mehr als Muslime bezeichnen, sondern sich inzwischen enttäuscht von ihrer community abgewendet haben.

    Antworten
  3. Abu Muhammed says:

    Mir hat irgendwie die Story gefehlt, die noch banaler aber fataler war. Nämlich, dass Horst Seehofer zur Schirmherrschaft einer Aktion des ZMD gemeldet haben soll und wie man mit dem Dementi aus dem Innenministerium umgegangen ist. Ansonsten tolles Gespräch. Dankeschön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Maria-Magdalena Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.